Aktivitaeten

Da die Farm im Vordergrund steht gehen auch die Aktivitaeten in diese Richtung.

– Bei der Reisernte oder -aussat dabei sein
– Tiere füttern
– Hausschlachtung
– Wursten und Räuchern
– Kochen von Thaigerichten
– Kompost herstellen oder den Misthaufen umgraben
– Auf dem Markt oder am Stand verkaufen
– Kontakt zur Biogenossenschaft und sehen wie man da so tut.
– Maniok fermentieren
– Trocknungshaus und was kann man damit alles trocknen
– Unkraut jaeten und Mist ausbringen
– Anwendung der Starterkulturen vom Land Development Buero

 

 

Da meine Frau Lehrerin gelernt hat werden wir auch anbieten die Thaisprache zu erlernen.

– Grundlagen der Thaisprache

 

 

Der Schwerpunkt bei uns liegt ganz klar bei den Schweinen und die nehmen auch den groessten Teil der taeglichen Zeit in Anspruch.  Ausmisten, Futter mischen sind z. B. taegliche arbeiten.  Andere arbeiten wie das abferkeln sind ca 3 Mal im Monat. Dazu gehoert das man auch einmal in der Nacht Ferkelwache bei den Schweinen macht.

Ein andere Punkt ist die Jahreszeit. Winterzeit ist eher Gemuesezeit und somit wird mehr Zeit zum bewaessern verwendet. In der  Regenzeit steht eher das schneiden des Grases im Vordergrund.

 

Wie der Leser erkennen  kann liegt der Schwerpunkt ganz klar auf einem Farmleben. Wenn jemand einen Tempel besuchen will kann man das machen aber steht nicht im Vordergrund.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.