«

»

Feb 10

Bestandteile des Reises


 

Der Reis als Nahrungsmittel und als Futtermittel nehmen hier einen hohen Stellenwert ein. Die Tage bin ich auf eine Webseite gestossen wo wirklich alles gut aufgegliedert ist.

 

http://narapimon.com/product-en/paddy/?lang=en

 

Das für den Anfang. Später mehr dazu.

 


 

 

Nun ist später gekommen, hier das Resultat:

Eine Reismuehle wie sie wohl zu tausenden in den thail. Dörfer steht. Man bringt seinen Reis mit der Schale und die Maschinen trennt dann die Schale vom Reis. Und dabei gibt es noch ein paar Nebenprodukte.

Beim nächsten Bild sieht man rechts die Säcke oben auf dem Podest liegen, da wird der Reis mit der Schale hineingeschüttelt und nun rüttelt es den Reis in die Maschine.

 

k-DSCN5742

 

 

 

 

 

 

 

 

k-DSCN5724

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Reis wird per Förderband nach oben transportiert und kommt dann in eine rotierende Walze die als Gegenstück einen Hartgummi hat. Und dementsprechend wie man das einstellt nimmt es die Haut vom Reis.

Hinten sind verschiedenen Antriebe für die Walze,Förderband, Ventilator und die Ruettelkiste.

 

k-DSCN5726

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im grossen und ganzen eine recht staubige Sache. Nach dem der Reis mit der Walze von der Schale getrennt worden ist fällt alles durch einen Fächer nach unten. Dort dahinter befindet sich ein Ventilator der die Reishuelse ansaugt und nach draussen befördert.

 

k-DSCN5744

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das erste Nebenprodukt, die Reishuelse. Umsonst gibt es die normalerweise nicht mehr, denn das BIOkraftwerk in Roi Et kauft das alles auf, um es zu Strom zu verbrennen. Die grossen Reismuehlen verkaufen es um über einen Bath das Kg.

 

 

k-DSCN5737 .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

k-DSCN5738

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das alles läuft 2 Mal über Walzen und Ventilator und hier dann das Endprodukt. In diesem Fall ein Klebereis

 

k-DSCN5731

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bruchreis als Tierfutter oder auch für eine Art Reissuppe

 

k-DSCN5733

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wegen dem wir dort waren, das Reismehl. In diesem Fall nennt es sich

รำรวม  =  ram ruam  =   Reismehl mit allem

Kosten tut das 5 Bath das kg. Wenn man das das ganze Jahr immer hätte dann wäre viel gewonnen. Die meisten die ihren Reis zum schälen bringen die nehmen das selber mit heim um es ihren Tieren zu füttern

k-DSCN5734

 

 

 

 

 

 

 

 

 

k-DSCN5736

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier der gute Geist der Reismuehle. Sie ist immer so vermummt weil es so staubig ist

 

k-DSCN5746

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Und hier eine etwas grössere Reismuehle in Roi Et. Ich wuerde sagen eine kleinere von den grösseren  Wenn sie mit dem Schaufelradbagger fahren gehört die Reismuehle zu den groesseren fuer mich.

 

Die Einfahrt mit Bodenwaage

k-DSCN6014 k-DSCN6021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Bilder kommt es irgendwie nicht so rueber. Aber alles schaut aus wie ein kompliziertes Geflecht von Förderbaender und Abluftkanälen aus. Auf dem naechsten Bild die Verpackung, wo der polierte weisse Reis abgesackt wird.

 

k-DSCN6024 k-DSCN6022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier der Lagerplatz  von den Reishuelsen.  Schon alles leer. Die Huelsen werde wohl in das BIOkraftwerk gegangen sein.

 

 

k-DSCN6025

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem naechsten Bild in meinen Augen ein sehr gutes Nebenprodukt um die Qualitaet des Bodens aufzubessern. Aber hier waere es am besten das mit einem grossen Lastwagen kommen zu lassen. Aber dann sind die Transportkosten wieder hoeher als das Produkt. Dieses Zeug waere jetzt ein gutes Ausgangsmaterial um einen Kompost zu machen wie es in der Permakultur oder bei der Bodenbehoerde beschrieben wird.

 

 

k-DSCN6026

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist hald alles in einer groesseren Ausfuehrung als bei den Dorfmuehlen.  Die verarbeiten hier in 24 Stunden 100 to ungeschaelten Reis.

 

k-DSCN6029 k-DSCN6030

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und wegen dem gehe ich dort hin. Das Reismehl. Das gute, ohne Schalenanteile oder Bruchreisstuecken. Das wird hier alles extra aussortiert. Bei den kleinen Muehlen geht bis auf den Bruchreis alles zusammen. Das ist hier eben nicht. Ich denke das Reismehl hat mehr und bessere Inhaltswerte als der polierte Reis.

 

k-DSCN6032

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier an dieser Stelle gibt es jetzt nochmal etwas was ein grossteil der Schale ist aber doch noch mit Bruchreis durchsetzt ist. Laut Aussage von denen ein Futter fuer die Wiederkäuer.

 

k-DSCN6028

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier die Stelle wo der Bruchreis herauskommt

 

 

k-DSCN6033

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

k-DSCN6034

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier dann der fertige, verpackte Reis der auf den Abtransport wartet.

 

 

k-DSCN6016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Reismuehle verarbeiten sie nur Klebereis. Der Reis kommt aus der Umgebung von Roi Et und Mahasarakham.  Der weisse, polierte Reis wird dann auf Bangkok transportiert.

Ich kaufe bei denen weil bei denen das Reismehl weil es immer ganz frisch ist. Es riecht dann immer ganz gut.

In dem ersten Link im Beitrag werden die Bestandteile auch noch ganz gut erklaert mit den richtigen Thaiwoertern dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*