Ferkelschutzkorb und Wartestall

 

Nach der 4. Geburt ohne Ferkelschutzkorb war es diesmal nun das letzte Mal eine Geburt ohne diesen Schutzkorb.

 

Nach einiger Suche bin ich jetzt im Netz auf diese Seite gestossen die verschiedene Kaesten geprueft hat und man sogar die Ausmaße dazu geschrieben hat und auch noch andere Punkte in die Bewertung eingeflossen sind. Die PDF gibt es am Ende der Seite ganz unten.

https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/tiere/publikationen/studien/abferkelbucht.html

Auf Facebook habe ich mir 3 Abferkelbuchten bestellt. So hat es dann ausgeschaut als eine Sau 12 Stunden in dem Kaefig war. Die hat die Plastikgitter gleich durchgetreten. Ich konnte es nicht glauben.

Als wir bei der Firma nachfragten sagten sie uns das es das erste Mal sei das Leute wegen diesem Grund reklamieren.

Der Grund fuer das Problem ist eigentlich ganz einfach zu loesen. Wenn die Sau abkotet oder Urin absetzt steht sie breitbeinig und kommt auf die Plastikgitter. Die sind fuer das Gewicht nicht ausgelegt.

Ich habe an der Seite ein Winkeleisen untergelegt und das Problem hatte sich geloest. Die haben ganz einfach die Unterkonstrution nicht stark genug gemacht.

Nur es kann ja nicht sein das ich etwas neues kaufe und erst einmal anfangen muss Winkeleissen unterzulegen. In meinen Augen ist das Produkt nicht ausgereift oder man spart und ueberlaesst den Kunden dann das Problem.

Na ja.

In der Zwischenzeit habe ich noch andere Plastikgitter gefunden die wohl dem Gewicht der Sau standhalten wurden. Aber in der Mitte, dort wo die Sau steht sind die Betonplatten wohl am besten.

Das gute an diesem Kaefig war aber das man ihn vorne oeffnen konnte. Eine Sau wollte einfach nicht rueckwaerts aus dem Kaefig heraus, da war es recht gut das er sich nach vorne oeffnen lies. Nun muss ich die Kaefige ein wenig umstellen das auch genug Platz ist um sie nach vorne zu oeffnen.

So Kleinigkeiten wo man am Anfang gar nicht daruber nachdenkt. Na ja. Man lernt an Erfahrung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Februar 2020

Hier mal ein Update zu der ganzen Sache.

Diesen Ferkelschutzkorb oder auch Bauernschutzkorb will ich nicht mehr missen. Gerade bei Jungsauen ist es nicht ungefaehrlich wenn die offen abferkelen. Die sind aufgeregt und versuchen doch manchmal dann die Ferkel zu beissen.

Und auch die ganzen Behandlungen an den Ferkeln sind viel einfacher wenn die Sau im Kaefig fixiert ist. Alles hat seine Vor-und Nachteile. Aber die Sicherheit geht vor.

Bei den Ferkelschutzkaefigen gibt es doch einige Kleinigkeiten wo man am Anfang nicht denkt. Gitterabstand und auch der Spalt unterm Futtertrog sind Schwachstellen wo die kleinen Ferkel gerne man feststecken wenn sie zu klein sind.  Klein sag ich mal bei um die 700 gr.

Wir haben jetzt von 3 verschiedenen Anbietern Kaefige und den wo ich weiter oben beschrieben habe ist mit Abstand der schlechterste.

Big Dutchman verkauft hier auch aber der kostet dann um die 30000 Bath.

Wir haben aktuell 5 Abferkelbuchten und so wird es wohl auch bleiben. Ich denke so um die 15000 Bath sollte es stabile Buchten geben.

Nochmals auf das selber machen zu sprechen. Stabile Rohre kann man nicht mit der Hand biegen. Das ist schon das erste Problem. Und es muss auch alles irgendwie zusammen passen.

Wenn man sparen will dann gibt es andere Moeglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.