«

»

Mai 20

Schädlinge und deren Bekämpfung

 

Wie halte ich mir die Schädlinge oder Viecher vom Hals die mir das Leben schwer machen?

Ich würde jetzt einmal sagen

-Termiten

-Fliegen

-Krähen

-Schlangen

-freilaufende Hunde

Bei Termiten und Ameisen faellt mir nur Gift ein als akute Behandlung. Auf Dauer wird wohl nur helfen das man kein altes Holz und andere Reste herumliegen hat und ihnen die Nahrungsgrundlage nimmt. Die Termiten sollen in einem Umkreis von 50 m um ihren Bau aktiv sein.

 

Bei den Fliegen streut man das Gift am besten auf eine gelbe Unterflaeche. Denn gelb soll die Fliegen anziehen. Am besten waere es natuerlich das man erst gar keine Fliegen im Stall hat. Nur leichter gesagt als getan. In meinen Augen ist der Misthaufen die groesste Brutstaette fuer Fliegen. Am besten den Misthaufen einzaeunen und ein paar Huehner erledigen den Rest.

 

Bei den Kraehen hab ich keinen Loesung. Man kann oder muss den Stall so mit Netzen abdecken das die Kraehen keine Eier oder Jungtiere mit nehmen koennen.

 

Bei Schlangen oder Hunden faellt mir nur ein fester Maschendraht ein. Nur wer soll das bezahlen? An dem Gefluegel ist eh nicht soviel verdient und wie soll sich dann ein Maschendraht der ein paar tausend Bath kostet bezahlt machen. Und im Aussenbereich stelle ich mir einen Zaun vor den man auch einmal versetzten kann ohne grossen Aufwand.

Am besten hat sich bei Schlangen und Hunden bei mir immer noch der Strom bewaehrt. Angeschlossen an ein Weidezaungeraet sollte es eigentlich ungebetene Gaeste fernhalten.

 

Das Fliegengift schaut so aus:

 

k-DSCN6054

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das sind so kleine Beutel. Aber das wichtigste ist wohl das man dieses Gift auf eine knallgelbe Unterlage gibt. Das gelb ist wohl fuer die Fliegen anziehend.

Aber am wichtigsten ist das man am besten gar keine Brutstaetten fuer die Fliegen hat. Aber manchmal hat es mehr Fliegen und ein paar Tage spaeter kann sein, es hat gar keine und ich kann keinen Grund erkennen an was das liegt. Aber den Mist in einem Huehnerauslauf lagern hat schon seine Vorteile.

 


 

 

An anderer Stelle wurde erwaehnt das wenn man Zitronengras um das Stall anpflanzt es die Moskitos abhaelt. Das Web kommt dann auf

ตะไคร้หอม  =  da krai hohm

Eine Sorte die einen roetlichen Schimmer am Stamm hat.

Hier noch eine Webseite die noch andere Pflanzen als Moskito abweisend erwaehnt.

http://home.kapook.com/view123567.html

 


 

Hier noch etwas anderes gegen Fliegen.

Es gibt die gelben Futterschalen fuer das Federvieh. Gelb ist gut weil es die Fliegen anzieht. In die Mitte ein Haeuflein brauner Rohrzucker und da darauf dann ein Gift mit dem Wirkstoff Imidacloprid. Dann noch ein bisschen Wasser und gut sollte es sein.

Am besten ist immer die Ursache zu beseitigen aber machmal sieht man doch nicht auf den ersten Blick wo sie herkommen. Hab auch schon Essig und Kleber versucht. Das mit dem Imidacloprid ist bis jetzt das beste. Das Imidacloprid hat aber keinen guten Ruf im Bezug auf Bienen. Da es im Stall keine Bienen hat sehe ich das nun nicht so eng.

Wenn es jemand mit Essig versuchen will dann ganz einfach Essig in die gelbe Schale fuellen und ein bisschen Spuelmittel damit die Oberflaechenspannung des Wassers gebrochen ist. Die Fliegen ertrinken dann. Vorher werden sie vergiftet.

k-dscn8850

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

1 Kommentar

  1. Gardener

    Also von dem Fliegengift habe ich bislang noch nichts gehoert, wie sieht das denn aus bzw. was steht auf der Packung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*