Gastbeiträge, Kommentare und Vorschläge

 

Um einen Kommentar zu schreiben muss der erste Kommentar von einem Kommentarschreiber immer von mir freigeschaltet werden. NUR, das Problem ist das es wohl von der IP Adresse abhaengt. Sollte jemand mit dem gleichen Namen 10 Kommentare schreiben und 10 Mal einen andere IP Adresse haben. Dann muss ich 10 Mal freischalten.

Nicht das jemand meint ich mache das mit Absicht einen Kommentar nicht freizugeben.

 

Vielleicht gibt es dazu noch einen andere Lösung.

 


 

 

Ich hab die Einstellungen jetzt mal geaendert, das man einen Kommentar immer schreiben kann. Ohne von mir freigeschaltet zu werden.

 


Sollte jemand etwas Vorschlagen wollen oder irgend eine andere Frage oder Anregung haben. Hier waere wohl der richtige Platz.


04.09.2016

Auf Jochen, Tobi, Walla’s letzten Kommentar hin habe ich die Einstellungen bei den Kommentaren geaendert. Man muss eine Mailadresse mit angeben.

Da bis jetzt eh jeder Kommentarschreiber eine Mailadresse angegeben hat ( bis auf unser Trio) sehe ich das jetzt nicht so als Einschraenkung. Man wird sehen.

 

 

 

 

 

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Oje, sind etwa meine letzten anonymen Gastbeiträge Grund für diese Änderung?

    Mit dieser Freischaltung machst Du es Dir und spontanen Gästen wie mir zwar leichter, aber auch Typen die nur zum Stänkern aufkreuzen.
    Es wäre schade, wenn sich zwischen den fachlichen Beiträgen, die üblichen Querolanten von anderen Foren, eine weitere Spielwiese schaffen.

    owsi

    1. Es war eh Zeit das sich dazu etwas aendert. Sollten Staenkerer auftreten, dann muss man das mit dem Freischalten wieder einfuehren oder eine andere Loesung sich einfallen lassen.
      Wichtig waere das man immer mit dem gleichen Namen und der gleichen Mailadresse schreibt. Ob die Mailadresse jetzt eine reale Adresse ist, das ist wohl nebensaechlich. Hauptsache es ist immer die gleiche. Das hilft dann WordPress die Kommentare besser zu erkennen und einzuordnen.

      Die Mailadresse ist jetzt aber zum Kommentare schreiben nicht erforderlich.

    • Roland Herber on 4. Februar 2019 at 15:38
    • Antworten

    Hi Allgaier
    ich bin per Zufall auf deine Seite gestoßen und finde die Art wie du schreibst nett. Daß du kein Bauer bist dürfte klar sein, aber ich finde es ist wichtiger jemand hat ein starkes Interesse an Landwirtschaft und wenn er es nicht gelernt hat, halt durch seine Fehler lernen.
    Es ist ein schirieg zu erklaerender Prozess, der im Boden ablaueft. Du solltest den Boden als lebenden Organismus ansehen um mit der Zeit ein Verstaendnis dafuer zu bekommen.
    Grundsaetzlich gilt: Den Boden immer mit Pflanzen und oder organischem Material max Dicke 5 cm bedeckt halten. Dann brauscht du spaeter kein Wasser mehr zum beregnen und du wirst nach einigen Monaten feststellen, dass dein Boden unter dieser organischen Schicht (diese nie mit dem Boden vermischen, sondern einfach darauf liegen lassen) ein reges Bodenleben entsteht, das Nutzpflanzen alle Naehrstoffe zur Verfuegung stellt. Lass mal deinen pH Wert checken. Ueblicher Weise liegt er in Thailand bei ca. 4.5 bis 5.5.. Dann kannst du in auf ca 6 bis 6.5 bringen indem du Kalk (gibst in Thailand genug) kaufst und gleichmaessig darauf verteilst. Deine Gruenduegung mulchen (hast du ja gemacht und einfach auf dem Boden liegen lassen. Die Bakterien und Bodentierchen nehmen dir diese Arbeit kostenlos ab und stellen die Naehrstoffe fuer deine neuen Pflanzen her.

    So naechste mal etwas mehr wenn du moechstest.

    BG
    Roland

    1. Servus Roland

      Ich sehe mitlerweile den Boden als lebenden Organismus an. Und je mehr Bodenleben sich darin befindet umso mehr Abwehrkraefte koennen dann Pflanzen oder Gemuese daraus beziehen und ihre Abwehrkraefte staerken was dann den Einsatz von Spritzmittel eruebrigt. Ich seh es alle Jahre beim Kuerbis der auf dem Misthaufen waechst.
      Es ist das gleiche wie wenn ein menschlicher Koerper sich nicht dementsprechend ernaehrt und darauf hin keine Abwehrkraefte hat. Was viele eigentlich auch machen.
      Der Garten ist bei mir nicht der Schwerpunkt. Der Schwerpunkt sind die Schweine aber kommende Regenzeit werde ich soviel wie moeglich Papaya anpflanzen und dort die von dir beschrieben Anwendung mit mulchen anwenden. Es gibt viel zu tun aber das Thermometer ist die letzten Tage wieder ganz schoen gestiegen und so ueberlegt man sich eben schon was man macht oder nicht.

      Schreib ruhig mehr. Mir gehen hier eh langsam die Themen aus.

      In diesem Sinne

      Alles gute

      Wolfram

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.