Besuch auf einer Farm

Im Rahmen von Vortraegen lernte meine Frau jemand kennen wo auch ein fleissiger Facebook Schreiber ist und so schauten wir uns das mal alles aus der Naehe an.

Man konnte an den Schautafel erkennen das dies ein Ort war wo schon Vortraege gehalten wurden.

 

Biogas konnte man sehen

 

Fischbecken

 

 

 

 

 

 

Rinder- und Schweinestall

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur wie man davon leben kann.  Davon konnte man bis jetzt nicht soviel sehen.

Das aenderte sich als wir dann auf das andere Grundstueck fuhren.

Nephiergras das er verkauft.

 

 

 

 

 

 

 

Eine andere Sorte von Nephiergras.  Wird nicht so hoch:

 

Er hat auch noch das Israelgras oder „suesses Gras“ wie es oft auch noch genannt wird. Ist aber nicht suess fuer den menschlichen Verzehr.  Ist Gras fuer Viecher.

 

Passionsfrucht:

 

 

 

Auf ein paar Rai wurden Teakbaeume gepflanzt und dazwischen dann verschiedene andere Sorten. Papaya, Eggplant, Chilli.

Optisch schaute es gut aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem naechsten Bild konnte man sehen das Papaya, Chilli und anderes wuchsen.

Der Boden war ueberall bedeckt so das sich ideal Bodenleben entwickeln kann. Als Bewaesserung konnte man die schwarzen flexible Leitungen sehen.  Die sind nach einem Jahr wohl kaputt oder vom Ungeziefer angefressen.

 

 

 

 

Spargel und Auberginen

 

 

 

 

 

 

 

Zwiebel und Mais

 

 

 

 

 

 

 

Gurken

 

 

 

 

 

 

Und auch hier wurde die Solaranlage vom Staat bezahlt. Ich habe jetzt noch niemand kennengelernt der Solar selber bezahlt hat.

 

Der Wasserturm ist um die 4 m hoch mit 6 Inch Betonpfosten

 

 

Abschliessend kann man sagen das man an dieser Stelle schon sehen konnte wo Geld herein kommt.  Ein Vorteil bei ihm ist das Kerry 200 m entfernt ist und er seine Produkte damit auch verschicken kann.

 

Eine andere Einnahmequelle ist das Gras. Setzlinge und auch das Gras.

Es ist immer gut zu sehen wie man wo anderst tut und hat mich inspiriert wieder mehr im Gemuesebereich zu tun.

 

2 Kommentare

    • Peter Stauter auf 9. November 2019 bei 18:53

    Hallo ich habe eine Frage: ich habe auch eine thailändische Freundin( zukünftige Frau) und wir haben vor in ein paar Jahren in Thailand zu leben, gibt es in Möglichkeiten als DEUTSCHER Einwanderer Land zu erwerben? Zu pachten? Wie kann ich vor gehen? Gibt es Ausschreibungen wo man sich bewerben kann? Wäre für einige Tipps dankbar..
    Liebe GrĂĽĂźe
    Piet ( Peter)

      • Allgeier auf 16. November 2019 bei 14:10
        Autor

      Hallo Peter

      Soviel ich weiss ist es fuer Auslaender nicht moeglich Land zu erwerben/kaufen. Pachten auf deinen Namen ist moeglich aber schau hier: https://www.siam-info.de/land_haus/land_und_haus.html.
      Am besten ist immer sich Zeit lassen und vorher ueberlegen was man will. Der Grossteil zieht dort hin wo die Frau herkommt. Das kann einiges an Nachteile bringen aber das erkennt man meistens spaeter. Am besten erst uebersiedeln und zum Anfang auf Miete und dann sieht man weiter. Auch sollte man die Frau nicht in eine Rolle zwaengen wo sie nicht gewachsen ist.
      Wenn dir die Antworten nicht reichen dann frag hald nochmal.
      Alles gute
      Wolfram

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.