Servus Miteinander

Ich bin der Wolfram, verheiratet, drei Kinder und lebe seit 2006 die meiste Zeit des Jahres in der Provinz  Roi Et. Die Provinz liegt im Nordosten Thailands, dem sogenannten Isaan.

Es ist eine bäuerliche Umgebung und von dem wird dieser Blog  handeln. Der Blog wird  eine Sammelstelle von Informationen, Links, Bildberichten über das Leben auf dem Lande  und über die Landwirtschaft in Thailand sein.

Und jeder der etwas dazu zusagen hat ist herzlich eingeladen.

Ich habe vor kurzem eine Seite auf Facebook eroeffnet in der es auch um die Landwirtschaft geht. Speziell  will ich die Facebook Seite als Verbindung zwischen hier und den Thaibeitraegen meiner Frau haben. Denn ich muss sagen das man mit Facebook schon einige Leute erreicht. Unsere Farm hat nun auch einen Namen  und zwar „Kanaanfarm“.

https://www.facebook.com/Kanaanfarm At Samat

Also,  wer auf Facebook unterwegs ist kann ja mal vorbei schauen. Noch gibt es nicht viel aber was noch nicht ist kann noch werden.

Dann alles gute und viel ….

 

 

 

 

k-DSCN3561

 

 

Wolfram

 

 

 

 

 

 

34 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. franzi

    Servus,

    da hast du ja ganz schön was zusammengebracht!

    Beitragen zu deinem Blog werde ich kaum was können, da landwirtschaftlicher Laie, nur Interessierter.
    Ebenso wie bei @rampos Tagebuch und auch bei @Walla (Doppenick von dir?).

    Lesen wede ich aber regelmäßig hier.

    Gruß
    fr

    1. Allgeier

      Servus franzi

      Ne, der Walla bin ich nicht. Der weiss mehr ueber Schweine. Vielleicht schaut er hier ja auch mal vorbei.

      Gruss

      Wolfram

  2. a. schmidt

    Das schaut doch schon mal gut aus.

    Jedoch:

    Fuer Bilder wuerde ich nur wenige Stadardgroessen verwenden und

    entweder 2 Bilder in eine Reihe (finde ich nicht so gut) oder ein Bild groesser zentriert und nicht klein und linksbuendig.

    Deine Startseite ist 2spaltig gesetzt, andere einspaltig. Absicht?

    Schau Dir mein Thailand-total.com an und klicke Dich durch die Untermenus. Mach das auch mal bei Dir. Ich benötige dafür nur ein Fenster, während Du alles zumüllst.

    Ich vermute mal, das liegt daran, dass ich nur meine Startseite als Beiträge definiert habe. Der Rest ist jeweils eine Seite.

    Wenn Du Deine Texte vorher mit Word schreibst, bekommst Du richtige Umlaute. Word korrigiert das. Word hilft Dir auch zu einer besseren Rechtschreibung.

    Warum sind Name und email Pflichtfelder?

    1. Allgeier

      Hallo Arthur

      Bilder:

      Manche Bilder habe ich direkt in die Mediathek geladen. Aeltere Beitraege die ich von Foren uebernommen habe, die sind ueber Photobucket eingebunden. Deswegen teilweise die unterschiedlichen Groessen.
      Das mit den Bildern kann man ja mal ausprobieren.
      Startseite 2 spaltig:
      Sind nicht alle zweispaltig? Oder was meinst du mit einspaltig?
      Ich habe das mit Kategorien und Beitraegen geordnet sonst habe ich da keine Ordnung. Die Sitebar habe ich zugemuellt weil ein Beitrag immer wieder eine Aktualisierung bekommt. Sonst weist ja niemand das ich etwas in einem Beitrag geaendert habe.
      Und auch die Hauptfelder sind durch das Theme vorgegeben und ich will eigentlich keine Child Theme anlegen um die Schriftgroesse zu aendern
      Da kommt ja noch einiges dazu. Das soll ja dann auch irgendwo eine Kategorie haben.

      Danke fuer den Tip mit Word.
      Gute Frage warum Name und emal Pflichtfelder sind. Weil es von wordpress so vorgegeben war sag ich mal. Wenn das stoert dann muss man das aendern.

      Dann schauen wir einmal

      Gruss

      Wolfram

  3. Baxida

    Gruess Dich Wolfram

    Schade dass Du im Forum ausgetretten bist, Deine Infos waren eine Bereicherung fuer alle.
    Werde nun eben Deine Beitraege hier lesen.

    Gruss:
    Tim

    1. Allgeier

      So ist das Leben. Man kann es nicht jedem Recht machen. Im ueberigen ist es ja nicht so als habe ich sonst nichts zu tun.

      In diesem Sinne

      Wolfram

  4. illuminati

    Hallo,
    wie ich sehe bist du jetzt mit einer eigenen Seite im Netz – gut, interessantes Thema – die Landwirtschaft, bin allerdings nur am Rande involiviert – meine Erfahrungen beschränken sich im wesentlichen auf die Kautschukbewirtschaftung.

    Aber etwas anderes interessiert mich – in anderen Foren – früher – warst du bemüht die thailändische Sprache zu erlernen. Wie gut hat das bei dir geklappt?? Bist du mit dem Ergebnis zufrieden ? Lernst du noch systematisch oder ist das Thema erledigt.

    Bei mir sieht es so aus, dass ich jetzt mehr oder weniger erst richtig eingestiegen bin – eingestiegen war ich schon immer, hatte aber nicht die passenden Methoden um wirklich voran zu kommen. Men Hauptproblem war immer das merken der Vokabeln – mein vorraniges Ziel war immer das Lesen und Schreiben., das Sprechen folgt dann aus meiner Sicht automatisch — ich weiss das ist nicht der normale Weg.

    Vor knapp einem Jahr hatte ich mir ein Tab zugelegt und dann ein App gefunden – Anki – das auf allen Plattformen läuft – Win, Android, Linux, Apple …. damit kann man seinen eigenen Wortschatz zusammenstellen – Deutsch-Thai, Thai-Deutsch, beide Seiten vertonen mit Google, und je nach Bedarf mit Bildern unterlegen …. und diesen Wortschatz hat man immer dabei, wenn man ein Android Handy oder Tab sein eigen nennt. Alles ist offline verfügbar — man kann überall zu jeder Zeit lernen ….. oder den Wortschatz erweitern.

    Das war für mich das entscheidene Hilfsmittel – das zuvor immer gefehlt hatte …. mein eigener persönlicher Wortschatz sind jetzt gut 2000 Wörter – der Wortschatz orientiert sich an hiesigen Schulbüchern der Klasse 1-6. Klasse 2 steht jetzt bei mir kurz vor dem Abschluss. Mein Ziel ist klar, das durchzuziehen bis Klasse 6. Parallel dazu verwende ich auch das Aufgabenbücher der entsprechenden Jahrgänge — also ich arbeite das Thai Aufgabenbuch durch, das Lesebuch und je nach Interesse was aus dem Wissenschaftsbereich oder der Sozialkunde.

    Falls dich diese Thema noch interessiert, alles was du brauchst ist kostenlos verfügbar – auch mein eigener Wortschatz kannst du verwenden — was ich allerdings nicht empfehlen würde. Aus meiner Sicht sollte sich jeder seinen Wortschatz selbst erarbeiten – das kann aber jeder halten wie er will. Wenn du interessiert bist – melde dich.
    Gruss

    1. Allgeier

      Hallo illuminati

      Ich lerne jetzt nicht mehr in dem Sinne das ich mit einem Schulbuch mich in den Haengematte lege und dann daraus lerne. Da fallen mir nach 5 Minuten immer die Augen zu.
      Vor mir liegt z.B. ein Buch über Bananen. Der Text ist einfach geschrieben und die Buchstaben kann ich gut lesen. Also in meinen Augen „anfaengerfreundlich“ geschrieben. Ich verstehe das meiste nicht, aber ich kann die einzelnen Woerter im Text erkennen. Jetzt muesste ich hald die fehlenden Woerter in mein Buechlein schreiben. Aber das ist mir zu muehsam, hab einfach keine Zeit gerade oder andere Sachen sind mir wichtiger. Aber wichtig ist das ich erkennen kann was mir wichtig ist. Pflanzabstand, Duengung, sollche Dinge hald.
      Oder Strassenschilder lesen, Anschlaege an der Strasse. Und das ich Infos auf thai im Internet finde. Das sind meine Leseuebungen.

      Es liegen auch ein paar Schulbücher herum die warten gelesen zu werden. Doch, das lesen geht schon, jetzt sollte ich hald noch verstehen was ich lese. Das ist mein Problem. Mir fehlt hald der Wortschatz.

      Meine Leseübungen gehen auch eher in den landwirtschaftlichen Bereich. Aber so lange es jetzt noch nicht zu heiss ist, will ich noch mehr draussen arbeiten. Vielleicht dann mehr, wenn das Wetter wieder arbeitsfeindlicher wird.

      Ueber Kautschuk kann ich gar nichts sagen. Ausser das wir neben einem Kautschukfeld wohnen. Aber nur ein Rai gross, aber in naeherer Umgebung sind vielleicht nochmal um die 50 Rai.

      Interessiert schon, nur habe ich einfach keine Zeit.

      Auch dir alles gute von mir

    2. Haemmerle

      Hallo Illuminati

      ich bemuehe mich die Thai Sprache zu erlernen
      Ein nsehr muehsames Geschaeft.
      Ich waere daran interessiert mehr ueber Dein System zu erfahren
      kannst Du mir mehr darueber schreiben ?
      Mit Computern bin ich nicht ganz der freak.
      Ich benuetze aber auch einen I Pad

      Vielen Dank fuer Deine Antwort
      Sebastian

      1. Allgeier

        Ich bin jetzt zwar nicht der Illuminanti aber ich hatte frueher immer einen Stift und einen Zettel einstecken und jedesmal wenn ich etwas gehoert habe was ich nicht verstanden habe einfach aufgeschrieben damit man es nicht wieder vergisst.
        Und nebenher auch noch das lesen lernen. Ganz einfach mit den Kindergartenbuechern anfangen und dann immer weiter und weiter.

  5. alter mann

    Es geht zwar etwas am Thema vorbei. Aber was solls. So langsam treffen sich ja hier Langnasen die in Th seit Jahren wohnen und sich fuer Landwirtschaft und co interessieren. Vielleicht wird das ja hier mal eine Plattform zum Erfahrungsaustausch. Waehre super. Aber zuerst die Frage an den Chef. Ist dies moeglich ?. Wie siehst du dies ?

    Gruesse vom
    alten mann

    1. Allgeier

      Hallo alter Mann

      Das war einer der Gruende fuer diesen Blog. Um gleichgesinnte zu sammeln und Erfahrungen auszutauschen.
      In den Thaiforen werden die Anhaenger der Landwirtschaft immer ein Mauerbluemchen sein. Da kann man tausende von Beitragen schreiben und wenn man dann den falschen Moderator erwischt, dann fliegt man hinaus und die ganze Arbeit war umsonst. Und man steht mit leeren Haenden da.
      Nein Danke.
      Hier habe ich ein Back Up und alles liegt in meinen Haenden. Was will ich mehr. Und das einarbeiten in WordPress ist jetzt auch nicht so schlimm.

      Dann lieber so. Und wenn nur jede Woche etwas neues geschrieben wird. Wenn man die Umstellung des Bodens als Beispiel nimmt, dann dauert das Jahre bis eine spuerbare Veraenderung eintritt.
      Aber ein Anfang ist gemacht und bis jetzt denke ich das ich auf dem richtigen Weg bin.
      Themen habe ich noch genuegend im Hinterkopf. Daran wird es nicht mageln. Mangeln wird es eher, das theoretische in die Praxis umzusetzen.

      Aber wo ein Wille, da ein Weg.

      In diesem Sinne

      Einen schoenen Tag vom Allgeier, dem es jetzt draussen zu heiss geworden ist.

  6. Hacker

    Hallo Wolfram,

    So ein echter Allgaier wie Du bin ich allerdings nicht.

    Mit Landwirtschaft habe ich einiges am Hut.
    Aufgewachsen auf einer Rinderfarm und Orangenbaumplantage in Namibia.
    Dann ins oberbayerische gewechselt,
    dort in sehr bescheidenem Rahmen
    mit Milchwirtschaft und Selbstversorgungsgemüse zu tun gehabt.

    Ich habe in Pha in Paeng Amphoe Loij an der Grenze zum Amphoe Erawan
    ein 5 Rai großes Grundstück,
    mit gutem Humus aufgefüllt,
    momentan bewirtschaftet das ein Pächter,
    der hat glaube ich Vanille dort angebaut.

    Die Erde ist gut.
    Wir haben dort vor rund 5 Jahren
    einen drei Viertel Meter aufgefüllt.
    War vorher ein Reisfeld.

    Will ich einmal landwirtschaftlich oder ? nutzen.

    Bin im Sommer für rund 3 – 4 Wochen im Isaan
    in unserem Haus in Khon Kaen.

    Kenne aber ganz gut gut Pathum Rat, liegt bei Kaset Wisai
    in Deiner Nähe.

    Und ab Herbst 2016 dann vermutlich überwiegend.

    Beste Grüße

    Michael Hacker

    1. Allgeier

      Da streiten sich wohl die Meinungen ob der Unterallgaeuer auch ein richtiger Allgauer ist. Wenn man einen vom Berg oben fragt, dann wohl nicht. Aber die sind eh
      „oy ga'“
      Du wirst sehen, wenn du immer hier wohnst, dann brauchst du etwas zu tun. (Oder auch nicht). Aber es schadet nicht sich mit irgendetwas zu beschaeftigen. Das man hald nicht einrostet und man was zu tun hat.

      Dann dir alles gute und wenn du in der Naehe bist. Dann sag bescheid. Dann ka ma a mol wiedt allgeierisch schwaet’za.

      Alles gute Wolfram

  7. Gardener

    Es geht zwar etwas am Thema vorbei. Aber was solls. So langsam treffen sich ja hier Langnasen die in Th seit Jahren wohnen und sich fuer Landwirtschaft und co interessieren. Vielleicht wird das ja hier mal eine Plattform zum Erfahrungsaustausch. Waehre super. Aber zuerst die Frage an den Chef. Ist dies moeglich ?. Wie siehst du dies ?

    Gruesse vom
    alten mann

    Genau: Eine Austauschplattform ueber Ackerzucht und Viehbau (aehm) waere auch fuer mich sehr erwuenschenswert.
    Habe einen 6rai Garten am Nam Ngum River, ca. 6km flussab vom http://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CD4QFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.rivertimelaos.com%2F&ei=8vr7VOCpMaS4mAXr94DwDw&usg=AFQjCNFqjkVlWgVTyYz-hukayFdtSPTZlQ

    und halte ausser Schweinen, 2 Wasserbueffeln, allerlei! Gefluegel, verschiedenen Kaninchenrassen, Meerschweinchen auch noch zwei Kater und vier Hunde.

    Jedenfalls haette ich genuegend Fragen, und vielleicht auch ein paar gute Antworten, hoffen wir mal das sich noch ein paar Landwirtschaftsliebhaber hier einfinden.

  8. Allgeier

    Dann stell nur die Fragen. Die heisse Jahreszeit ist jetzt gekommen. Da hat man untertags eher Zeit am Computer.
    Auch ich hoffe das sich noch ein paar Landwirtschaftsliebhaber einfinden. Aber wenn man sich die Forenwelt anschaut, dann sind die recht duenn gesiebt.
    Meine Befuerchtungen waren eher das mir die Themen ausgehen, aber da kommen immer wieder neue hoch.

    Viel weiss ich zwar nicht ueber Rinder, aber ein paar hatte ich doch schon.

    In diesem Sinne

  9. Norbert Lunow

    Wie schaut es mit Fischzucht aus da schon Erfahrungen gesammelt ?

    1. Allgeier

      Eigentlich nicht. Wir haben ein paar hundert Plah Duc in einem Betonbecken und die füttere ich mit Fertigfutter. Ich habs einmal ausgerechnet und die Fische haben soviel Geld gebracht was das Futter ungefähr gekostet hat. Aber das waren nur um die 500 Fische.
      Der Schlüssel zu der ganzen Sache ist wieder das Futter.
      Der Verdienst würde eher darin liegen das ich die Fische gebraten auf dem Markt verkaufe. Der Erzeuger bekommt wohl auch hier, wie so oft am wenigsten von der Gewinnspanne ab.

  10. raymann markus

    Hallo Lieber Wolfram
    Zuerst einmal vielen dank für deine Arbeit mit der webseit.
    Bin ein Kuhschweizer seit 2006 hier in Thailand und bewirtschafte seit 5 Jahren 10 Rai land mit Obst,Durian,Rambutan,Longgong,Mangostan für den Verkauf im weiteren gibt es Mango,Ananas,Thaikirschen,Sternfrucht,Passionsfrucht,Javaapfel,Rosenapfel,wunderbeere,Bananen,Limetten,Kokosnüsse,Maiongschit und einiges mehr.
    Gemüse baue ich alles mögliche an von Auberginen bis Zwiebeln auch Erdbeeren gedeihen hier trotz Nässe was vielen Feingemüse den Garaus macht in der Regenzeit,da hilft dann nur ein Dach.
    Im wasser haben wir einige Fischsorten erden mit Pflanzenabfällen gefüttert ansonsten halte ich keine Tiere,bekomme aber ab und zu Besuch der Elefanten 4 tonnen ganz schön eindrücklich.
    Ich bewirtschafte 100% organisch und nach 5 Jahren ist der Boden nun langsam in Schwung,und alles wird einfacher.
    Ein kleiner Teil der Obsternte etwa 1 Tonne geht nach Deutschland der Rest landet zusammen mit der Chemie Ware auf dem Markt.Die letzten 2 Jahre waren das dann 6 Tonnen.
    Also leben kann man mit einer Familie nicht davon,aber ich habe freude ab denn vielen Tieren die zurückgekeht sind.
    Schreibe mal ein andermal mehr und wünsche Dir ein gutes glückliches Songkran Fest
    Gruss
    Mangkut

    1. Allgeier

      Die Provinze Chantaburo scheint gesegnet zu sein im Bereich des Obstanbaues. Viele Auto wo hier ihr Obst verkaufen, kaufen ihre Ware an der Ostkueste ein. Von so einer Auswahl koennen wir hier nur traeumen. Aber wer weiss was noch kommt wenn das Land ein paar Jahre guten Duenger bekommt. Das muss man hald durchhalten.
      Elefanten brauch ich nicht. Was macht man da wenn der einfach so im Garten steht? Ich will jetzt da nicht daran denken.

      Dann alles gute und viel Spass bei der Arbeit

      Wolfram

    2. Erwin Bernhard

      Hoi Markus
      hört sich gut an, was du machst. Ich, Schweizer IV- Rentner, bald 54 Jährchen, interessier mich für gesunde pflanzliche Ernährung, an einem Ort, mit ganzjähriger Ernte, Konservierung entfällt.
      Bin seit über einem Jahr auf Koh Samui hängen geblieben, Freundin, auf die Dauer nichts für mich. An ihrem “ Heimatort“, in der Nähe von Sakon Nahkon, ist für mich auch nicht so überzeugend, etwas Richtung Selbstversorgung auf zu bauen, weil weit weg vom Meer, ohne Heirat kaum möglich.
      Würde gerne bei dir vorbeikommen, um mich zu inspirieren, so Mitte April???? Oder so.
      Allenfalls kannst du direkt an meine E- Mail- Adresse: bernhard_erwin@hotmail.com, zur direkten Info- Austausch.
      Danke, eine gute Zeit von Erwin Bernhard

    3. Haemmerle

      Hallo Markus

      iSo wie Du die Bewirtschaftung Deines Grundes beschreibst ist das sehr interessant.
      Ich interessiere mich zunehmend fuer pestizidfreie Ernaehrung und wir bewirtschaften
      Grund und Boden in WangTong in der Naehe von Phitsanalok
      Es wuerde mich sehr interessieren was man unternhemen muss um den Boden zu verbessern
      und die natuerlichen Fressfeinde von Obst und Gemuese auf biologische Weise zu bekaempfen
      Ich haette da viele Fragen
      Ist es moeglich einmal Dich zu besuchen ?
      seb1950@hotmail.com

      Gruss

      K.S.Haemmerle

  11. andy

    Servus Allgeier!

    Wir kennen uns ja schon von anderer Stelle…

    Habe zu lange nicht bemerkt, daß Du mit Deiner Seite umgezogen bist.
    Gute Seite!
    Toll, daß Du soviel auspobierst, und auch die Größe hast, mal zuzugeben wenn was nicht gelingt.

    Mach weiter so…
    Lg Andy

    1. Allgeier

      Hallo Andy

      Wenn etwas bei mir nicht funktioniert dann kann das vielleicht wo anderst funktionieren. Muss man hald probieren. Anderst geht es nicht. Morgen sollte ich dieses Nephiergras bekommen. Das waere auch ein weiterer Schritt, in die was ich meine richtige Richtung. Man wird sehen.

      Ich mach weiter so. Ich denke die Themen stehen so weit fest und jetzt geht es hald darum das vorhandene auszubauen oder abzustreifen weil es nicht funktioniert.

      In diesem Sinne

      Alles gute
      Wolfram

  12. andy

    Ich kann erst seit ein paar Tagen das längliche Bild am Kopf der Seite sehen…

    Hast da einen besonderen Vogel ausgesucht.
    Ein „Wiedehopf“ (Upupa epops), der nicht nur in weiten Teilen Asiens vorkommt, sondern in ganz Europa und Teilen Afrikas.

    Lg Andy

    1. Allgeier

      In Deutschland hatte ich noch nie einen gesehen. Es hat eine kurze Zeit gegeben dann waren jeden Tag 3 -4 Stueck ums Haus herum. Aus mit nicht erklaerlichen Gruenden zeigt es mir doch einige Bilder nicht mehr an. Muss wohl einiges wieder mal neu hochladen.

      In diesem Sinne

      Wolfram

  13. Juergen Ludwig

    Hallo Ihr Leute,
    Moechte mich gerne diese Gruppe anschliessen .
    Wir wohnen 25 km westlich von Udon Thani.
    Mein letztliches Projekt waren/sind 3 Rai Sacha Inca ,mit allen moeglichen Problemen und Herausforderunden .Wer in der Gruppe hat da „Firsthand experience“ ?
    Im kommenden Winter will ich 4 Rai herrichten fuer eine Weideflaeche fur Rinder oderr Wasserbueffel. Ich habe 2.5 extra Raj wo ich noch Futter anbauen kann .Das wird hauptsaechlich was furs Auge und fuers Herz sein,“cows as pets „wie mein englischer Nachbar es nennt.
    Trozdem muss man das schon richtig angehen .Also auch hier bin ich anAntwrten und Kontakten interressiert.
    Ja und natuerlich der organische Anbau ist Hauptsache.
    Wenn mal jemand in der Gegent ist ,schaut doch mal vorbei ,ich bin immer froh ueber Besuch der mich von der Arbeit abhaelt.
    Gruss
    Juergen

    1. Allgeier

      Hallo Juergen

      Herzlich Willkommen und als erstes eine Frage was dieses „Sacha Inca“ ist.
      Wenn du etwas mit Rindviechern machen willst wuerde ich erst einmal schauen wo die naechste Maniokfabrik ist und mich erkundigen was die so alles haben. Und dann hald Gras dazu fuettern.

      Udon Thani ist hald nicht der naechste Weg fuer mich. Sonst bin ich immer interessiert wie man wo anderst tut.

      Ich hoffe du findest hier was du suchst und schreibst auch ein paar Zeilen ueber dein Projekt.

      Alles gute nach Udon Thani

      Wolfram

  14. Juergen Ludwig

    Ja na gibt es denn das ,der Allgeir kennt die Sacha Inca bicht .?
    Ok ,es ist eine relativ neue Kulur fuer Thailand,aber es gibt jexe Menge Thai visa und youtube Beitreage .Check it out.
    Juergen

    1. Allgeier

      Hallo Juergen Ludwig

      Du haettest schreiben sollen das du die „Inka Stern Nuesse“ meinst. Vor einem Jahr hat mich mal jemand darauf angesprochen nur der ist gebuertig aus Petchabun und seine Eltern leben noch dort. Ich denke das Klima dort ist eher was als hier in Roi Et. Ich hab das dann nicht mehr weiter verfolgt. Aber hier ein Link fuer dich:
      Inkanuesse auf Facebook

      Gerade heute auf Facebook gesehen. Auf Thai heissen die ueberigens ถั่ว – ดาว – อินคา = Nuesse – Stern – Inka

  15. Heinz Lackner

    Servus Wolfgang!
    Gratuliere zu deinem Erfolg.
    Ich bin der Heinz, 74 Jahre alt und seit 15 Jahren in Österreich EM Berater für Milchbauern, Schweinebauern , Hühnerbauern, Obstbauern, Ackerbauern Gärtnern usw.
    EM könnte dir helfen risikoloser, ertragreicher und natürlicher deine Landwirtschaft zu betreiben. Sogar König Bhumipol hat EM in Thailand gefördert. Alles über EM erfährst du auf den Homes:
    Multikraft.at, EM-chiemgau.de, Emiko.de In Thailand gibts sicher auch eine Home von der EMRO.
    Schau rein, du wirst Interessantes für dich finden.
    Ich bin auf Langzeiturlaub bis 28. Februar in Thailand. Du erreichst mich unter heinz.lackner@gmx.at, falls du Interesse hast. Ich habe kein kommerzielles Interesse. EM ist mein Hobby.
    Freue mich, wenn du Kontakt aufnimmst.
    Lg
    Heinz

    1. Allgeier

      Hallo Heinz. Danke aber von einem Erfolg kann ich noch nicht sprechen. Ein Erfolg liegt vor wenn wir unseren Lebensunterhalt von unserer Arbeit bestreiten koennen. Aber ich habe Hoffnung. Das koennte dich interessieren. Es ist die Hausfarm von EM in Thailand und liegt in der Naehe von Saraburi.
      https://www.facebook.com/Kyusei-Nature-Farming-Center-
      Ich glaube EM oder Effektive Microorganismen sind hier weiter verbreitet als in Europa. Das Land Development Buero bietet auch kostenlose „Starterkulturen“ , zwar in Trockenform aber auch hier ist das Ziel das gleiche wie bei EM.
      Dann noch alles gute im Urlaub und Danke fuer den Tip.
      Gruss Wolfram

  16. Thomas

    Hallo Wolfram ich interessiere mich eine Silage zu machen hast du da Info . L.g. Thomas

    1. Allgeier

      Auf der EM Seite: http://roietbauer.com/bodenbearbeitung/em-effektive-microorganismen/
      ist ein Link zu einer Diplomarbeit. Dort wird EM auch bei der Silage eingesetzt.
      Sonst kann ich zum silieren nicht viel sagen. Ich habe es nie gemacht.

      Gruss Wolfram

Schreibe einen Kommentar zu a. schmidt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

System der Reis-Intensivierung

zuletzt aktualisiert15/07/17  Die letzten Wochen bin ich auf etwas gestossen das zum nachdenken anregen kann. Ausgangspunkt war dieser Artikel bei den Netzfrauen: https://netzfrauen.org/2016/09/10/46698/   Nachforschungen ergaben dann erstaunliche Dinge wo eigentlich im Gegensatz zu dem Reisanbau hier steht. Nur wenn jemand schreibt das dort 3 to auf den Rai geernetet werden dann mache ich mir …

weiterlesen

eigener Reisanbau

zuletzt aktualisiert15/07/17  Nun war auch fuer uns die Zeit gekommen unseren eigenen Reis anzubauen. Letztes Jahr haben wir ein paar Rai gekauft und nun wird man sehen wie sich das entwickelt. Ob wirklich so wenig verdient ist oder wo die Schwachstelle ist.   Es geht nichts ueber „Learning by doing“   Geplant war eigentlich das …

weiterlesen