«

»

Aug 28

Bäume und Holz


Hier sollte eine Sammlung von den hierzulande vorkommenden Bäumen entstehen. Aber es ist wohl ein sehr zeitintensives Thema für das mir jetzt einfach die Zeit fehlt.

Hald Holz und Bäume wo man immer wieder sieht.

 

Hier ein Link  wo viele Baumarten und anderes Gestrüpp in Thaischrift aufgeführt sind. Gut zum vergleichen.

http://agkc.lib.ku.ac.th…%20list.htm

 


 

Eukalyptus

Vor 2 Jahren wurde mein Hennenstall mit frisch gesägten Eukalyptuslatten gebaut.
Kann nix schlechtes dazu sagen. Nur sollten sie wohl gleich verarbeitet werden, weil die Latten sich dann in alle Richtungen biegen. Das gleiche wohl auch mit den Stangen, frisch geschnittene sollte man gleich verarbeiten.

Beim Nachbarn liegen schon seit Monaten diese Bretter im Wald. Und komischerweise haben die sich nicht verzogen.

Aber die Farbe des Holzes schaut nicht schlecht aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Narrabaum

Oder hier in Thailand

http://de.wikipedia.org/wiki/Narrabaum

Wenn ich ich mir die Türe beim Nachbarn anschaue, schaut gut aus. Ist aber auch noch recht neu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Ich hab mir hier im Dorf Holzbretter vom Eykalyptusbaum saegen lassen. Die kommen als Fussboden in das Holzhaus.

 

k-DSCN7081

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Preis ist 70 Bath der laufende Meter. Zur Alternative waere ein „Mai Kaeng“ gewesen. Links auf dem Bild das Eukalyphtusholz und rechts das Mai Kaeng oder Mai Daeng.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wuerde aber  150 Bath/Meter kosten. Man kann nicht alles haben so muss das Eykalyptusholz genuegen. Wobei wenn es trocken ist bekommt man keinen Nagel hinein. Oder die Naegel sind von so schlechter Qualitaet. Kann auch sein.

Bei uns wird viel mit dem „Don Yang“ im Dorf gebaut. Wobei das auch gerne von den Termiten gefressen wird.

 

Update: Das Eukalyphtusholz hatte damals nicht gereicht fuer den Boden so mussten wir dieses teurere Holz zu kaufen.

 

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Norbert Lunow

    Wie schaut es mit diesem baum aus gibt es den in Thailand http://de.wikipedia.org/wiki/Blauglockenbaum

    1. Allgeier

      Hallo Norbert

      Ich bin mir nicht sicher weil ich den Baum mit zweierlei Schreibweisen gefunden habe:

      เพาโลเนีย = pau loh niah
      oder
      เพาโลว์เนีย = Die Aussprache genauso wie oben, aber mit einem ungesprochenen „W“ geschrieben. Ist vielleicht egal.

      Eine Seite wo den Baum verkauft habe ich gefunden. Nur ist das schon ein paar Jahre her.

      http://www.taradplaza.com/product/1898351

      Aber mit dem Namen sollte man schon weiter kommen.

      Wenn ich immer etwas suche dann gebe in der Suchmaschine „ไทย“ „thai“ dazu. Dann kommen Seiten in Thailand auf.
      In diesem Fall dann den latainischen Namen und ไทย. Dann bekommt man das
      https://www.google.com/search?q=thai&ie=utf-8&oe=utf-8#q=%E0%B9%84%E0%B8%97%E0%B8%A2+++Paulownia+tomentosa

      Ich hoffe es hilft ein wenig

      Wolfram

  2. Torsten

    Moin Leutz

    Ich weiss zwar nicht was bei mir aufm Acker an Baumsorten steht, aber sind gut und gerne 100-150 ausgewachsene Baeume ca 15-20m hoch. (vor lauter Wald und Hecken seh ich die Grundstuekgrenze nach hinten net)

    Wenn ich im Dezember wieder in Udon bin, werd ich mir aus Metallboecken und paar T-Traeger ein mobiles Saegewerk bauen und mir Bretter und Kanthoelzer selbst schneiden.

    Hoffe das det erheblich Geld spart und sollte reichen um nen ordentlichen Huehnerstall zusammen zu zimmern.

    Ordentlich mit Holzschutzgel einoelen, sollte das dann auch wenigstens 4-5 Jahre halten, auch wenn sich paar Termiten reinfressen sollten 🙂

    Gruss Torsten

    1. Allgeier

      Hallo Torsten

      Das waere fast eine Suende Edelhoelzer fuer den Huehnerstall zu nehmen. Auch wenn es gesaegte Eukalyphtusbretter sind, sind die immer noch teurer als die Eukastangen.
      Den Huehnerstall zwei Reihen hochmauern und dann als Rahmen die Eukastangen. Wenn die keinen Bodenkontakt haben dann halten die ewig und werden so hart das man keinen Nagel hinein bringt.

      Schau erst mal genau was fuer Baeume auf deinem Grundstueck stehen. Aber fuer einen Huehnerstall waere es das letzte was ich die nehmen wuerde. Aber ist natuerlich jedem sich selbst ueberlassen was er nimmt.
      Aber wenn das „Yangholz“ Bodenfeuchte zieht dann verfault es genauso wie das Eukaholz.
      Und wenn du zuerst mauerst dann kannst du dir auch das streichen des Holzes sparen. Zwei Mal im Jahr, die unteren gemauerten Reihen mit Chaindrite bespruehen dann sollten eigentlich Termiten kein Thema mehr sein.

      Die billigsten Loesungen muessen nicht immer die schlechtesten sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*