«

»

Okt 30

Tierfutter aus der freien Natur

 

Futter für die Tiere was in der freien Natur vorkommt:

 

Schnecken.    หอยเชอรี่   hoi cherry

 

k-DSC02512

 

Auf die Schnecken bin ich schon näher eingegangen im Bereich mit den selbst gemachten Pellets. Es kommt immer darauf an wo man wohnt. Hier bei uns ist es schwierig Schnecken zu finden, weil die Reisbauern einfach alle Gift in die Reisfelder schütten.

An unserem letzten Wohnort zeigte man uns eine Stelle, da hatten wir in 2 Stunden 200 kg gesammelt.

Im Internet gibt es mehrere Studien die sich mit den Schnecken befassen. Stichwort:

„Golden Apple Snail“

 

In meinen Fischbottich habe ich auch ein paar Schnecken drin. Sie reinigen das Wasser und durch ihre Eier haben die Fische auch ein wenig Zusatzfutter.

Ersatz zu Fischmehl

 


 

 

Gratinbaum

กระถิน   Gra  tin

 

Auch hier wieder kommt es darauf  an wo man wohnt. Im Roi Et‘ er Flughafengelände wachst das Zeug wie Unkraut und man kann direkt mit dem Auto hinfahren und aufladen.

ABER: Ein volles Auto gibt vielleicht 10 kg getrocknete Blätter. Mit einem Proteingehalt von um die 30 % sind die Blätter vielleicht um die 200 Bath wert.

Es ist schon mühsam.

Heute kaufe ich das Gratin fix und fertig gemahlen für 7 Bath/kg. 5 % kommen ins Entenfutter. Machen die Eier gelb weil sie Karotin enthalten.

 


k-DSCN3371

 

Fliegenmaden   หนอนแมลงวัน  noon ma leng wan

 

In Südafrika gibt es eine Firma die im großen Stile  Fliegenmaden auf der Basis von Blut  züchtet,  als Ersatz zu Fischmehl.

http://www.npr.org/blogs/thesalt/2012/10/15/162961073/how-fly-farming-may-help-more-fish-stay-in-the-sea

Man braucht sich ja nur den Schweinemist anschauen wie voll der manchmal mit den Fliegenmaden ist, Proteine pur. Ich habe eine Zeitlang den Maniokabfall in offenen Kübeln stehen gelassen. Nach ein paar Tagen hatte  es dann auch Maden drin. Ich hab’s hald dann den Hühnern hin geschmissen, die freuten sich.

 

 

 


 

 

 

Wasserlinsen/ Algenfarne

วงศ์ย่อยแหน     wong  yoi naee

 

300px-Azolla_filiculoides2Bild von Wikipedia

 

Bin gerade über  diese Wasserlinsen gestolpert. Interessant wäre es weil man die Abwässer vom Schweinestall dort hinein leiten könnte. Auf der Webseite geht das Abwasser der Biogasanlage in die Tümpel.

Die Proteinwerte sind über 40% und auch der Ertrag von 100 gr. pro Qm Wasserfläche pro Tag schaut nicht schlecht aus.

 

 

 http://www.mobot.org/jwcross/duckweed/feed-supplement.htm

http://www.fao.org/WAICENT/FAOINFO/AGRICULT/AGA/AGAP/FRG/Recycle/dweed/mandw.htm

 

Und so schaut es jetzt bei mir aus. Die Algen werden immer mehr und mehr obwohl ich 700 Plah Duc eingesetzt habe. Alle Woche mal eine Schaufel Schweinemist für die Algen und die Fische und auch manchmal Fischfutter. Dann wird man schon sehen wie die Fische wachsen. Mit Fischfertigfutter die Fische füttern ist auf jeden Fall nicht der Hit.

 

k-DSCN5258

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch ein Versuch wo man Soja durch Wasserlinsen ersetzt hat. Ergebnis war gut.

 

http://www.fao.org/livestock/agap/FRG/FEEDback/lrrd/lrrd8/3/men831.htm

 

und hier  als Nahrung für Fische

 

http://www.growseed.org/growingpower.html

 

Die Inhaltswerte der Wasserlinsen sprechen für sich. Nur ich frage mich wie man das in großer Menge herstellen kann. Wobei in einem der Links war das sie nur von einer Wassertiefe von 20 cm ausgegangen sind. Eine Betonbecken in dieser Stärke wäre nicht zu teuer. Und zur Not könnte man etwas anderes auch noch hinein tun.

 


 

 

Wasserhyazinthen      =            ผักตบชวา     =    pak doob  chawah

 

Bild aus Wiki:

300px-Eichhornia_crassipes_2004-08-11_in_Baja_California

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei meinen paar kleinen Wasserbecken sind immer ein paar Wasserhyazinthen drin. Und wenn es zuviel wird, denn gebe ich sie den Tieren zum fressen. Die putzen sie gleich weg.

Auch fuer Kompost Herstellung oder zum mulchen kann man sie verwenden.

Es kommt immer wieder darauf an ob man sie leicht bekommt. Oder das man mit dem Auto direkt an einen See fahren kann wo man sie leicht aufladen kann.

Hier etwas fuer die Tierfuetterueng mit den Inhaltswerten im Trockenzustand

http://nutrition.dld.go.th/Nutrition_Knowlage/ARTICLE/Artilek.htm

und hier etwas zum Schweine fuettern

http://www.rakbankerd.com/agriculture/page.php?id=2945&s=tblanimal

 

Ich wuerde jetzt sagen von denen koennte man nie genug haben.

 


 

 

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Baxida

    Kennst Du den Namen auf Thai vom Gratinbaum?

    LG:
    Tim

    1. Allgeier

      กระถิน Gra tin

      Wenn du es den Huehnern geben willst, es gibt dann schone gelbe Eier. Ich zahle hier fuer getrocknetes und gemahlenes Gratin 7 Bath das Kg.

      In diesem Sinne

      Wolfram

  2. Baxida

    Ich weis nun was das fuer ein Kraut ist, das waechst bei uns ueberall wild am Strassenrand. Frau sagt auch, kann man super zufuettern, wir fuettern mit allem moeglichen noch zu was bei uns so waechst Papaya, Bananenstauden/Blaetter, diese faecherigen Algengewaechse im Fluss auch Abfallgemuese vom Markt (5B der Duengersack) Reiskleie/Lam…Morgens und abends aber denn noch das Huhnsantofutter.
    Gehe morgen gleich mal ernten, das Zeugs waechst wirklich ueberall bei uns, danke fuer den Gedankenstoss.

    Cheers:
    Tim

    1. Allgeier

      Das Gratin habe ich einmal einen guten halben PickUp voll geschnitten und in der Sonne getrocknet. Es blieben dann um die 8 kg getrocknete Gratinblaetter uebrig. Die muessten in der 30% Proteinklasse sein und wenn man dann etwas vergleichbares zur Hand nimmt dann sind wir da vielleicht bei 15 Bath/kg.
      Das Gratin was es zum kaufen gibt in Pulverform soll um die 14 % Protein haben. Hat also wohl einiges an Ästen drin.

      Die Schnecken waeren in meinen Augen das, was am meisten sich rechnen wuerden.

      Wolfram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*