«

»

Aug 27

Medizin aus der Natur

 

Die ich immer wieder einmal Beitraege entdecke die in die „Medizin aus der Natur“ Richtung gehen und ich selber eher auch nach Alternativen zu pharmazeutischen Produkten suche werde ich hier mal das gefundene ablegen.

 

Wichtig ist wieder erst einmal das wir die passenden Thaiwoerter dazu haben.

พยาธิภายนอก = pha yat phy noog = äußere Parasiten oder Parasiten die auf der Haut sind

พยาธิภายใน = pha yat phy nai = innere Parasiten wie Wuermer

 

Mit diesen Stichwoertern sollte schon einmal ein Anfang gemacht sein um weiter zu kommen.

Und irgendwie bin ich dann auf diese Seite gekommen. Da geht es um die Anwendung von Schwefel bei Hunden.

http://www.zwergpinscher.online/gesundenatuerlichezucht/parasitenbekaempfenohnechemie/index.html

Der Thainame fuer Schwefel ist

กำมะถันผง  = kam maa than pong = Schwefel, pulverform

Und bei einer weiteren Suche kam ich dann auf dieses

http://niah.dld.go.th/th/AnimalDisease/cow_ectoparasit.htm

Und da heist es dann:

การเตรียมไลม์ซัลเฟอร์ (lime sulphur)
กำมะถังผง (Sulphur powder)                2.5  กิโลกรัม
ปูนขาว (Lime, CaO)  1.0  กิโลกรัม
น้ำ                                                        20  ลิตร
ผสมให้เข้ากันตั้งทิ้งไว้ 24 ชั่วโมงแล้วเติมน้ำจนครบ 200 ลิตร สารผสมนี้สามารถที่จะนำไปพ่นบนตัวโคได้หรือชุบด้วยผ้าหรือฟองน้ำเช็ดบริเวณ ที่เป็นทุก 10 วัน

Hier in diesem Link wird Kurkuma, Markut und Schwefel vermischt und den Hunden ins Fell geschmiert.

http://topicstock.pantip.com/jatujak/topicstock/2009/08/J8215515/J8215515.html

 

Die Frage ist ob diese Schwefelmischung auch bei Schweinen anschlaegt weiss ich nicht. Auf jedenfall werden wir die Tage welchen bestellen. Und zwar hier:

http://www.viriyachems.com/

Und dann wird man schon sehen was passiert.

Sollte der Schwefel nicht ansprechen dann kommt er auf’s Feld als Duenger. In irgendwo vom Wenz seinen Beitraegen ueber die pfluglose Bodenbearbeitung kam auch der Schwefel als wichtiger Bestandteil vor. Hald nur eine Punkt von dem um die 50 Bestandteilen wo der Boden braucht.

 

Also wenn irgend jemand ein altes Hausrezept weiss, was man den Tieren geben kann, dann waere hier wohl ein guter Platz.

 

Hier noch ein Link ueber ein Rezept und deren Anwendung bei Wasserbueffeln:

http://www.rakbankerd.com/agriculture/print.php?id=2955&s=tblanimal

Und auch wieder Schwefel, Kurkuma in der Anwendung.

 


 

Was mir Sorgen bereitet ist „Durchfall bei Ferkel“ und „Husten bei Schweinen“. Sollte es fuer diese Probleme eine natuerliche Loesung geben dann waere das in meinen Augen ein Durchbruch.

 

Loesungen gibt es manchmal wo ich meine das es anschlaegt  aber dann beim vierten Mal es wieder nicht funktioniert.

Durchfall bei Saug und Absetzferkel:

  • Wuehlerde. Ich geben denen aber keine Erde sondern gemahlene Holzkohle. Die steht in einer Schuessel und dort koennen sie ihren Wuehltrieb ein wenig befriedigen und nehmen somit schon die Holzkohle in sich auf.
  • Bananen: gruene oder gelbe Bananen klein geschnitten soll bei Durchfall helfen. Man darf denen aber nichts anderes sonst dazu stellen zum fressen.
  • Bluete der Banane: Bei Durchfall und auch bei Parasiten
  • http://www.ayurveda-journal.de/guduchi-tinospora-cordifolia/    Der Thainame dazu ist

    บอระเพ็ด

Eine bittere Schlingpflanze die auch bei Durchfall und Husten helfen soll. Das sind Dinge wo man ausprobieren sind. Da es recht bitter ist muss man es wohl am besten mit Melasse fermentieren. Es ist aber interessant was man daruber im Web findet:

http://www.medicalhealthguide.com/articles/makabuhay.htm

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*