«

»

Aug 27

Enten

Auf der Wikiseite haben sie die hier ueblichen Entenrassen aufgefuehrt:

Wiki

Da heist es:

เป็ดไข่
เป็ดพันธุ์กากีแคมเบลล์ (Khaki Campbell)
เป็ดพันธุ์อินเดียนรันเนอร์ (Indian Runner)
เป็ดพันธุ์พื้นเมือง เช่น เป็ดพันธุ์นครปฐม เป็ดพันธุ์กบินทร์บุรี เป็ดพันธุ์ปากน้ำ
เป็ดพันธุ์โซมาเลีย

เป็ดเนื้อ
เป็ดพันธุ์ปักกิ่ง (Pekin)
เป็ดพันธุ์มัสโควี่ (เป็ดเทศ) (Muscovy)
เป็ดพันธุ์บาบารี่ (Barbary)
เป็ดพันธุ์ปั๊วฉ่าย
เป็ดพันธุ์บาเซโลน่า

Die obere Gruppe sind die Eierlegeenten mit den

Khaki Campbell und  Indian Runner. Indische Laufenten. Hab ich aber noch nie hier gesehen. Die Khaki sind die braunen wo man eigentlich bei uns immer so sieht.

Bei den Fleischenten haben wir hier aufgeführt:

Peking = Pekingente. Die großen weißen mit viel Geschrei
Muscovy,  = Bei uns sagt man da Warzenenten. Sind recht leise.
Barbary.  = Schauen aus wie die Warzeneneten

 

Und so schaut es bei mir aus:

 

Außerhalb waren von den Vorbesitzern die Abteile für die Sauen gebaut. Die hab ich jetzt hald grob unterteilt und denen ein Wasserbecken eingerichtet.

 

k-DSCN4055

Rechter Seite sind die Gänse mit den Legeenten und linker Seite die Warzenenten mit den drei Pekingenten.

Die Legeenten schlafen im Stall drin und legen dann dort auch ihre Eier. Am Anfang hatte ich das nicht und ich musste die ganzen Eier im freien zusammensammeln. Wenn dann auch noch ein paar Krähen ums Haus herum sind, dann sind die Eier gleich weg und man sieht die Eierschalen auf dem Feld verstreut liegen.

Am Anfang hatte ich es so. Alles zusammen und mit Stroh und Sägemehl ausgestreut:

 

k-DSCN3847

Aber das ist nichts. Die brauchen einen klaren Bereich zum legen. Sonst liegen ueberall die Eier umeinander und die ganzen Eier sind verschixxen.

Nun habe ich es so:

Linke Seite nenne ich „Trockenbereich“ und rechts spritze ich mit dem Schlauch jeden Tag den Mist hinunter.

Wenn man links immer alles ein wenig trocken mit Sägemehl und Stroh hält, dann legen sie auch immer in Nester und die Eier sind nicht so schmutzig. 80 Stück haben ihr Nachtquartier auf 24 Qm. Groß genug.

k-DSCN4300

 

k-DSCN4192

 

Vor ein paar Wochen fuhr ein Auto durchs Dorf um kleine Enten zu verkaufen. 5 Bath das Stück. Von den 180 Stück sind gleich einmal fast die Hälfte  gestorben. Was weiß ich wie lange der sie schon auf dem Auto hatte.

Jetzt bin ich gespannt wieviele von denen Weibchen sind. Gehen wir vom schlimmsten aus und es sind alles Männchen.

 

k-DSCN4185

 

Letzten Monat hatte ich auch in einer Farm in Roi Et Entenweibchen bestellt. 30 Bath das Stück und das sind dann aber auch Weibchen.

Von 200 gekauften haben 10 es nicht überstanden. Man sieht den Unterschied. Die sind hald geschlüpft und wurden gleich in’s Auto verfrachtet und an die Kundschaft gefahren. Die Enten kamen aus dem Raum Bangkok.

 

k-DSCN4184

 

k-DSCN4189

 

Pekingente:  Einen Erpel und zwei Weibchen habe ich. Die Eier sind recht gross und sie legen im Durchschnitt jeden 2 . Tag ein Ei.

 

k-DSCN4052

 

Warzeneneten:

 

k-DSCN4054

Wobei ich mir hier nicht mehr so ganz sicher bin, denn der Erpel soll ein Barbary sein. Und der schaut für mich auch wie eine Warzenenten aus. Vielleicht finde ich ja einmal den genauen Unterschied zwischen beiden Rassen.

 

k-DSCN4048

 

Im grossen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit den Enten. Anspruchsloser im Futter, wobei die Legeenten auch gutes Futter brauchen. Aber sie wachsen einfach schneller und die Leute bei uns im Dorf essen jetzt eher Enten statt Wachteln und Hühner. Hühner hat ja jeder selber.

In ca. 3 Monaten hat ein Entenerpel ein Gewicht von um die 3 kg. Kann man nichts sagen.

Bei den kleinen Enten muss man drauf achten das sie nicht zu nass haben, aber später sind die Enten um einiges widerstandsfähiger als die Hennen.

 

k-DSCN4059

 

Hier noch ein Bild von der BIO Farm. Dort lässt man die Enten, wenn de Reis eine bestimmte Groesse erreicht hat in die Reisfelder um die darin befindlichen Schnecken und Krabben zu verzehren. Biologische Ungezieferbekaempfung.

 

k-DSCN4114

 

In einem Thaiforum habe ich die zwei nächsten Bilder gefunden. Das erste soll ein Erpel sein und das zweite ein Weibchen. Man muss da schon genau hinschauen.

 

 

ente mann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ente weib

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier  sieht man gut was das Entenfertigfutter in der Eierfarbe ausmacht. Das rechte Ei mit dem satten orange, das ist von den Legeenten wo einen Teil Fertigfutter bekommen. Die anderen 2 Eier ist ein Ei von den Warzenenten. Die bekommen kein Fertigfutter, da sind die Eier gelb vom Mais oder/und Gratin.

 

k-DSCN4315

 

 

Z.Z. lasse ich auch um die 40 halbgrosse Enten frei laufen. Nur das ganze Federvieh hat hald die Angewohnheit immer in unmittelbarer Naehe des Hauses zu sitzen. Und so schaut es vom Mist auch aus.

Das geht noch ein Weile dann habe ich wieder die Schnauze voll und werde sie einsperren.

 

k-DSCN5227

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

k-DSCN5267

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Diese Woche haben die Legeenten zum legen angefangen. Doch ein 1/2 Jahr gebraucht das es so weit ist. Heute wuerde ich die Legeenten kurz vor dem legen kaufen. Die kosten dann zwischen 120 und 150 Bath/ Stueck. Ich glaube nicht das ich die fuer das gleiche Geld auch bis zur Legereife fuettern koennte.

 

Etwas anderes ist das die Leute wohl am liebsten jetzt Pekingenten haben wollen

 

k-DSCN5369 k-DSCN5370

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Grund warum die Leute eher die Pekingenten wollen, das koennte auch das Gewicht der Enten sein. Die Warzenenten haben alle meistens 2 Kg aufwaerts und die Pekingenten knappe 2 Kg. Die Warzenenten kommt die Leute zu teuer. Vom Geschmack kann ich da keinen Unterschied erkennen. Vor allem wenn man wie die Einheimischen Chilli dranstreut das man nichts ursprüngliches mehr erschmecken kann. Aber das soll nicht mein Problem sein.

 

Warzenenten habe ich gerade immer welche wo auf den Eiern sitzen. Sind eigentlich recht zufriedenen Zeitgenossen. Ruhig und wachsen auch mit billigem Futter. Und das allerwichtigste, sie sind unempfindlicher gegen Krankheiten.

 

k-DSCN5365

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Auf  dem Weg zum Hans Jörg haben wir auf dem Weg auch noch 100 kleine Pekingenten mitgenommen. Und zwar von hier

http://forum.khonkaenlink.info/index.php?topic=17269674.0

Wir haben uns an einer Tankstelle verabredet und das hat dann auch ganz gut geklappt. Kostenpunkt fuer die kleinen Enten war 35 Bath/Stueck.

Warum die Pekingenten? Weil viele Leute nach Pekingenten fragen und keine Warzenenten wollen.

 

Etwas anderes ist:

 

Wie erkenne ich ob eine Ente oder ein Huhn noch Eier  legt?

Anhand der „Beckenknochen“. Wenn die weit ausseinander (zwei Fingerbreit), dann ist das ein Zeichen das die legen. Wenn die Knochen eng stehen und sind recht verhaertet dann ist es wohl Zeit zum schlachten oder verkaufen.

 


 

Die Legeenten enwickeln sich zu einem finanzellen Disaster. Habe die Tage 150 Stueck verschenkt nur das sie weg sind.

Die Eier reichen nicht um das Futter zu zahlen. Anhand der Beckenknochen kann man eigentlich sehen das die alle legen, nur eben zu wenig. Ein anderer Punkt ist auch das man Enteneier so billig dazukaufen kann das ich mich fragen muss wie die das so billig machen.

Ich habe auch keine Lust mehr zu hoffen das der Blitz nicht in der Naehe des Stalles einschlaegt weil sonst die Eier gleich wieder weniger werden. Haben wohl einen Schreck bekommen und das braucht dann wieder ein paar Tage bis sie sich davon wieder erholt haben.

Mit den 80 Stueck hat das eigentlich ganz gut geklappt aber die zusaetzlichen 200 waren ein Fehler.

Mein Plan ist alle Legeenten kommen weg und es bleiben noch Warzenenten und ein paar Pekinenten. Ich muss Schwerpunkte setzten und gehoeren jetzt nicht Tiere dazu die so empfindlich sind. Ein anderer Punkt ist auch das ich fuer die Enten jedes Gramm Futter dazukaufen muss. Das muss sich aendern.

 

 


 

 

Die 80 iger Gruppe hat auch fast das Legen eingestellt als ich 20 uebrige aus der 200 er Gruppe zu denen gesteckt habe. Das war zuviel Aufregung fuer die. Ich weiss nicht. ist das nur bei mir?

Die wollen einfach keinen Aufregung. Nur verstehe ich nicht wie die dann das machen, die mit dem Lastwagen und den Enten im ganzen Isaan umherfahren und die abgeernteten Reisfelder abfressen. Oder die Enten sind daran gewoehnt? Was weiss ich. Auf jedenfall habe ich keinen Lust mehr mich als Entenpsychologe zu betaetigen.

 


 

 

Die Pekingenten sind auch weggegangen. Gott sei Dank kann man nur sagen.

Bei denen habe ich mich auch total verschaetzt. Das sind keine Wald und Wiesen Enten die wie die Warzenenten von Gras und Wuermern fett werden. Das sind in meinen Augen Hochleistungstiere die alle zwei Stunden einen leeren Magen haben und gefuettert werden wollen. Und das nicht zu knapp.

Der aktuelle Verkaufspreis fuer groessere Mengen liegt z.Z.bei um die 60 Bath/kg Ente. Ich weiss nicht wie man da sollche Hochleistungstiere wie die Pekingenten in 2 Monaten fuettern kann das da noch was verdient sein soll. Die 35 Bath fuers Kuecken kommen auch noch dazu.

Etwas anderes ist auch noch das bei den 100 gekauften Kuecken fast nur Weibchen dabei waren. Die Aufkaeuferin letzte Woche meinte das die grossen Firmen die Maennchen fuer ihre eigene Mast zurückhalten und die kleineren Weibchen dann in den freien Verkauf gehen.

 

Jetzt sind noch um die 80 Warzenenten uebrig und 20 Pekingenten von denen wir die Eier essen. Und so in der Groessenordung wird das auch so bleiben. Das ist ueberschaubar und die Warzenenten sind auch eh recht anspruchslose Tiere die vor allem auch ruhig sind und nicht so laut sind wie die Peking – oder die Khaki Campell Enten.

 


 

 

Vor 2 Wochen sind so um die 40 junge Warzenenten geschluepft. Ich nehme sie dann immer der Mutter weg und stecke sie unter ein Licht zum waermen.

Die erste Woche nichts besonderes bis auf einmal jeden Tag zwei Stueck tot drin liegen. Manchmal kommt es auch das die daemlichen Enten alle in eine Ecke draengen und die kleineren einfach verdrueckt werden. Aber es lagen auch groessere tot drin.

Ich hab dann Fertigfutter gekauft und das war dann wohl die Loesung der Todesfaelle. Die fressen das Reismehl hinein und irgendwo verstopft es denen dann die Speiseroehre und sie bekommen keine Luft mehr.

Einmal sind 6 Stueck auf dem Ruecken gelegen und haben gehechelt. Sind aber wieder gekommen. War wohl nur ein Nahtoterlebniss.

 

Desweiteren auch die Legeenten die ich verschenkt habe. Die legen bei denen auch nicht. Aber ueberall wo ich hinkomme und sie haben Legeenten und ich frage was sie fuettern. Kommt als Antwort Fertigfutter.

Irgendwie richtige Fertigfutterenten.

 


 

 

In der Blogsuche wurde auch einmal nach Nester fuer die Warzenenten gesucht. Ich nehm da zwei alte Mopedreifen und stell die uebereinander und polster das dann ein wenig mit Stroh aus. Das funktioniert eigentlich ganz gut. Bei den Gaensen auch.

 


 

 

Heuet wurden mal wieder alle grossen weggefahren. Ich hatte eigentlich gehoft das ueber Neujahr ich einige ums Haus herum verkaufen kann. war aber nicht so. So gingen die jetzt nach Roi Et wo wir jemanden kennen der bis zu 100 Stueck immer auf einmal nimmt.

Ob da was verdient ist dabei?  Das ist eine gute Frage. Wichtig waere das sobald sie die Mauser abgeschlossen haben sie verkauft werden. Und das ist die Frage ob das immer moeglich ist.

 

k-DSCN7650 k-DSCN7651

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mir waere es am liebsten wenn man sie als „Laab “ auf dem Markt verkauft. Dort ist die Gewinnspanne noch am besten.

Seit ein paar Wochen habe ich auch Tiermehl vom Schwein und die Enten sprechen sehr gut darauf an. Soja habe ich heruntergefahren so das ihr Proteinbedarf eigentlich nur von tierischem Eiweiss gedeckt wird.

 


 

Heute morgen leutet das Telefon und unsere Nachbarin war dran. Die haben um die 1200 Enten und Bekannte wollten noch 2000 Enten zu ihnen bringen. Nun hat der Transporteuer wohl ein wenig ueberladen so das 200 Enten ihr Leben lassen mussten.

Ob man nicht die Enten mit meiner Rupfmaschine rupfen koennte?

Hab natuerlich ja gesagt und dann hat sich herausgestellt das die schon 12 Stunden tot sind und die somit ihre Federn nicht mehr so gerne hergeben wollten.

Manchmal verstehe ich die Leute nicht. Sollte ich soviele Enten auf einmal verlieren dann heist es sehr schnell die rupfen. Bei so einer Menge haette sich auch der Kauf einer Gefriertruhe rentiert. Da muss es schnell gehen.

Im Endeffekt bin ich froh das ich keine Legeenten mehr habe. Irgendwie schon anfaellig fuer Stress. Oder war das nur bei mir so?

k-DSCN7879

Meine Frau macht manchmal Salzeier von den Enteneiern. Eigentlich einfach. Mal legt sie in einer Salzwasserloesung ein und werden dann noch gekocht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

k-DSCN7880

 

Dann werden sie verpackt und fertig ist der Spuk. Nur wegen den Eiern brauche ich keine Enten halten. Die Enteneier gibt es um die 90 Bath fuer 30 Stueck. Nachdem sie eingelegt worden sind werden sie fuer 20 Bath/ 3 Stueck verkauft.

Eigentlich eine einfache Sache.

 

 

 

 

k-DSCN7878

 

Und so kommen die dann heraus.

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man sollche Legeenten haelt sollte man sich glaube ich vorher Gedanken darueber machen was man mit toten oder alten Tieren macht.

Und auch hier wieder. Der meiste Gewinn steckt nicht beim Bauern sondern bei dem der es auf dem Markt verkauft.

 


 

Hier mal nochmal etwas zur Fuetterung vom Tiermehl.

Vor ein paar Wochen war fuer 2 Wochen das Tiermehl leer. Und kurz darauf fing das Feder fressen an. Und das kommt wohl davon wenn man die Enten oder anderes Gefluegel in einem Einschlag haelt. Langeweile, Futtermangel und dann faengt das Problem an. Das kann soweit gehen das sie sich anfressen und wenn mal eines zum bluten anfaengt dann schlaechtet man das Tier am besten gleich. Man koennte auch alle frei laufen lassen aber dann sitzen alle vor der Haustuer. Muss nicht sein.

k-DSCN7948

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier das Ergebniss als ich wieder Tiermehl hatte. Das Feder picken hat aufgehoert und der Flaum schiebt wieder nach.

Ich kann nur positives daran sehen.

k-DSCN7952

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Die Nachbarin hat um die 1300 Enten und holt manchmal Schweinemehl bei mir. Ich hab mal geschaut was das Web so hergibt um Entenfutter zu mischen. Das hier scheint mir am vielversprechensten:

 

http://xn--l3cn4i3a.blogspot.com/2013/01/blog-post_7844.html

 


 

 

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Thomas

    hallo zusammen, insbesondere hallo an Allgeier^^
    deinen sehr ausführlichen und sehr informativen beitrag finde ich grossartig… super ^^
    ich bin in der nähe von Chumpae und wir haben seit etwa 6 monaten eine eher kleinere farm mit unterschiedlichsten „bewohnern“ 22 legeenten, 39 fleischenten, ca. 40 hühner incl. küken… die vermehren sich ja wie die karnickel… noch 4 von 10 schweinen, 5 truthähne, ein gänsepaar… hoffe ich hab nichts vergessen zu erwähnen… die legeenten sind auch nachts drinnen, alle anderen tiere ausser die schweine sind tag und nacht draussen. habe sozusagen 2 inseln. auf der einen sind die ställe, die andere ist der auslauf für die tiere.
    hier gibt es natürlich ( im mment noch provisorisch ) eine abtrennung an der überfahrt zum wohnbereich und so kommen nur mal vereinzelt enten / hühner zu besuch bei uns ^^

    glücklicherweise muss ich mit den tieren kein geld verdienen aber natürlich schaue ich auch was lohnt und was nicht.
    am besten scheinen tatsächlich die fleischenten zu gehen (100 bath / kg ). hier kommen wir der nachfrage gar nicht nach… viele leute im dorf haben enten etc, aber unsere sind immer und immer wieder im wasser.
    in dem sozusagen umlaufenden kanal und dem dazugehörigen teich ( alles ausheben lassen und für das haus angefüllt ) fühlen sich die enten sehr wohl und sind natürlich extrem sauberer als die von anderen leute, deren enten nur auf dem hof ihren auslauf haben.
    bei interesse werde ich auch bilder einstellen…
    eine ganz andere erfahrung haben wir hier auch gemacht und zwar, dass uns leute ihre küken bringen für
    10 bath /stück, weil sie jeweils zu viele verluste hatten wegen hunden, schlangen, wasser und sie bei uns sehen wie gut es die tiere haben…

    vor ein paar wochen hatte ich mal einsatz und finanziellen nutzen unserer tiere gegenüber gestellt, da thais so etwas ja nie machen…lol…
    fische und fleischenten waren dabei die einträglichsten, wobei legeenten wenn sie wirklich regelmässig legen
    ( 75% eier der gesamtanzahl enten ) auch nicht schlecht abschneiden…

    zu den schweinen kann ich sagen, dass abgesehen von dem extremen preisverfall im moment, diese weder geld verdienen und zudem ständig irgend etwas ansteht zur reparatur… die schweine kriegen alles kaputt…
    demzufolge werden wir diese auf ein bis max mutterschweine zurückfahren (zzgl. eigenbedarf an fleisch) und die ferkel dann verkaufen. das scheint wesentlich einträglicher zu sein.

    nun erst einmal genug über meine / unsere farm..
    wie gesagt, gern tausche ich meine erfahrung hier aus und freue mich, wenn diese jemandem dann nutzen bringt, wie die super infos von Allgeier…
    Thomas

    1. Allgeier

      Hallo Thomas
      Danke fuer die vielen Zeilen. Kann mich nicht erinnern das jemand schon soviel auf einmal geschrieben hat.
      Mein letzter Stand war bei den Fleischenten (Warzenenten) 70 Bath/kg. Wir haben nur noch um die 10 Stueck und das wird auch so bleiben. Mehr wird es wohl nicht mehr werden. 10 Bath/Stueck fuer Kuecken ist gut und billig. Bei uns halten die Leute das Gefluegel selber aber immer wieder hoert man das Hunde das Federvieh dezimieren. Muehsames Thema.

      Wir haben jetzt um die 140 Schweine und wenn man eigene Ferkel hat dann kann man auch bei dem niedrigen Preis z.Z. leben. Auch haben wir vor 2 Wochen einen Laden eroeffnet um Fleisch zu verkaufen aber das ist jetzt noch nicht so der Hit. Abwarten.

      Was fuer Schweine sind das?

      Gruss Wolfram/ Allgeier

      1. Thomas

        hallo Wolfram und natürlich alle anderen^^
        erst seit etwa einem halben jahr sind wir dabei eine kleine farm aufzubauen und machen dabei natürlich
        unsere erfahrungen… logisch.
        leider habe ich es nicht geschafft hier ein bild unserer schweine reinzustellen und welche rasse sie sind… keine ahnung ?
        vielleicht kannst du mir ja zuvor nen tip geben wie ich das mit den bildern hinkriege ? ^^
        bis denne erstmal wieder
        Thomas

        1. Allgeier

          Versuch mal das. http://roietbauer.com/gastbeitraege/bilder-einfuegen-test/

          Must aber vorher auf einen externen Bildhoster wie Photobucket hochladen.

          Gruss Wolfram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*