«

»

Aug 28

Dokumentationen über die Landwirtschaft

Dokus über die Landwirtschaft. Ob alles immer der Wahrheit entspricht? Wer weiß das schon.

 

 

Anschauen und nachdenken.

 

 

Schweine für den Müllcontainer

 

 


 

 

Thailändischer Tiefstall für Schweine (in thai, aber Bilder sprechen für sich)

 


 

 

Nestle und die Privatisierung von Wasser

 


 

 

Hier was über die Schieffergasgewinnung.

 

 

 


 

 

Kleinbiogasanlage in Pakistan

 


 

 

 

Stichwort Monsanto:

 


 

 

Jörg Bergstedt – – Seilschaften zwischen Behörden, Forschung und Gentechnikkonzernen

 


 

 

Was wir wirklich essen? Oder doch nicht?

 


 

 

Good Food, Bad Food – Anleitung für eine bessere Landwirtschaft


 

 

Und hier noch was über die EU Subventionspolitik in Afrika.
Man könnte meinen das das Flüchtlingsproblem auf dem Mittelmeer eine von der EU herbeigeführte Aktion ist. Absicht vielleicht?

Vergiftete Geschenke-Wie die EU Afrika in die Armut treibt

 


 

 

Leben ausser Kontrolle

 

http://www.denkmalfilm.tv/index.php?l=de&page=leben-ausser-kontrolle-3

 

Gentechnologie, Globalisierung und die Patentierung der Natur. Die Industrie ist heute größter Profiteur der Gen- und Biotechnologie. Multikonzerne wie Monsanto oder Bayer verkaufen mit Heilsversprechungen ihre genmanipulierten Laborkreationen in der ganzen Welt. Terminator-Samen verdrängen einheimische Arten. Das „total control system“ der industriellen Biotechnologie entreißt den Bauern die Kontrolle über den Ursprung der angebauten Pflanzen. Wie in Indien, wo die Bauern Kredite aufnahmen, um angeblich wurmresistente Baumwolle zu kaufen. Eine katastrophale Ernte war die Folge. Der Industriesamen hat die traditionelle, gut wachsende Baumwollart kontaminiert.

 


 

Die Tage bin ich mal auf dieses Video gestossen. Es scheint noch mehrer von denen zu geben. Dieses dreht sich um Blutwurst, Schweinskopf und Leberpastete. Aber gut beschrieben.

 

 

Hier hat es dann noch mehr von den gleichen Produzenten

 

https://vimeo.com/farmrun/videos

 


 

 

Interessantes Video

Der Urzeit Code – Die ökologische Alternative zur umstrittenen Gen-Technologie

 

 


 

 

Die BIO Täuschung. Es kommt auch Thailand darin vor. Die GIZ hat Gelder, in einenem Betrieb wo BIO Shrimps herstellen sollte gesteckt und anscheinend nicht mehr viel nachher kontrolliert.
Viel Ehre hat denen das wohl nicht eingebracht. Hauptsache man sitzt im klimatisierten Buero in Bangkok.

 

 


 

 

Unser taeglich Brot

 


 

 

Hier etwas ueber Fischzucht, Fischfutter

 

 

 


 

 

Und hier etwas ueber die Milch. Ist sie ungesund oder nicht? Das ist die Frage. Oder anderst ausgedrueckt ist sie gesuender wenn die Kuehe nur mit Gras und Heu gefuettert werden?

 

 

Aber eben nicht wirtschaftlich weil die Kuh dann nur 20 l am Tag gibt anstatt 40 l.

 

 


 

 

 

Hier etwas ueber einen interessanten Menschen.

 

Vom Fleischfabrikanten zum Biobauern
Früher war Karl Ludwig sChef der Firma „Herta“ — des größten fleischverarbeitenden Konzerns in Europa. Er war der deutsche Pionier der industriellen Fertigung von Wurstwaren durch Massentierhaltung. Immer schneller, immer größer, immer mehr — das war Schweisfurths Leben. Bis er mit 54 Jahren sein Leben umkrempelte: weg von der Massentierhaltung, hin zu einer ökologisch verträglichen Landwirtschaft.

 


 

Hier noch eine anderer Bericht ueber das Gut Herrmansdorf. Ich finde das super. Dort eine Lehre zu machen denke ist eine Erfahrung fürs ganze Leben die prägt.

 

 

 


 

Der Werner Schmidbauer macht einen Spaziergang mit dem Herrn Schweissfurth und sie reden ueber dies und jenes.

 


 

Danke an den Philippe fuer den Tip:

 

 


Dirt. The Movie

Da in Thailand auch viel Gift verwendet wird etwas zum nachdenken:

2 Kommentare

  1. Philippe Wirth

    https://youtu.be/GKhHlkHOj_w Sehr guter doku könnte dich interessieren.

    1. Allgeier

      Hallo Philippe

      Ja, hat sie. Eine Doku wo zum Denken anregen kann. Ich habe sie in den Beitrag eingefuegt und danke fuer den Tip.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*